.

Rauden

Der idyllische Ort befindet sich im nördlichen Gebiet des UNESCO Biosphärenreservats Lausitzer Heide- und Teichlandschaft, südwestlich des Naturschutzgebiets Kranichmoor mit seltener Fauna und Flora.
Rauden entstand um das Jahr 1626 durch die Ansiedlung einiger Grenzbauern, Land – und Forstarbeiter und armen Häusler. Der sorbische Name Rudej stammt vermutlich vom sorbischen Ruda ab, das soviel wie Eisenstein bedeutet. Tatsächlich wurde in dem Gebiet nach dem Raseneisenstein gegraben, dies wegen der geringen Ausbeute später aber wieder eingestellt. 1937 wurden die Orte Mönau und Rauden zusammengelegt. Mönau gab den Ortsnamen, in Rauden befand sich die Gemeindeverwaltung bis zur Eingliederung durch Uhyst. Heute ist Rauden wieder eigenständiger Ortsteil der Gemeinde Boxberg/O.L. mit 79 Einwohnern (Stand 08.12.2015).


.
.

xxnoxx_zaehler