.

Dürrbach

Dürrbach (sorbisch Dyrbach) - der Ort am dürren, wasserarmen Bach - wird erstmals 1362 im Ortsnamenverzeichnis der Stadt Görlitz unter Durrebach erwähnt. Der Ort mit Rittergut wird im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verkauft, vererbt und sogar gegen andere Güter getauscht.
Die südwestlich von Dürrbach im Wald gelegene Siedlung Thomaswalde mit damals 5 Häuslerfamilien wird erstmals 1750 erwähnt. Auf dem letzten Anwesen entstand 1975 ein heute nicht mehr betriebenes Kinderferienlager.
1958 gründen Bauern in Dürrbach eine landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, die LPG „Am Waldessaum“. Sie schloss sich 1969 der LPG Klitten an.
Im Jahr 1972 wurde Dürrbach nach Klitten und am 01.02.2009 in die Gemeinde Boxberg/O.L. eingegliedert. In Dürrbach leben heute 91 Einwohner (Stand 08.12.2015).
Dorfstraße Dürrbach
Luftaufnahme von Dürrbach


.
.

xxnoxx_zaehler